Aktuelles
Willkommen
Veranstaltungsprogramm
Unsere Ausstellungen
Organisationen im Haus
Mitmachen
Bildungsangebote
Publikationen
Unser Newsletter
Die Stiftung
Spenden für die Vielfalt
Projekte des Hauses
Räume mieten
Kontakt und Anfahrt
English
 

 

 

 

 

 

Menschenrechtsbildung zur Prävention
Prävention von Menschenrechtsverletzungen bleibt ein Ziel der Menschenrechtsbildung. Erfahrungsgemäß sind Körperverletzungen neben Eigentumsdelikten die am häufigsten vorkommenden Jugenddelikte. Bei der Verhütung von menschenrechtsverletzenden Straftaten (Körperverletzungen) kann daher auf Menschenrechtsbildung mit jugendlichen „Tätern“ nicht verzichtet werden. Am 1. Februar 2012 hat die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte mit freundlicher Unterstützung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ und der „Aktion Mensch“ mit der Realisierung eines Projektes zur Menschenrechtsbildung mit straffälligen Jugendlichen beginnen können.

Straffällige Jugendliche als besonders vulnerable Gruppe
Dem Projekt liegt die Überlegung zu Grunde, dass straffällige Jugendliche Subjekte der Menschenrechte und der Menschenwürde bleiben. Das Leben in staatlichen Anstalten bzw. staatlich autorisierten Heimen macht sie zu einer für Menschenrechtsverletzungen besonders vulnerablen Gruppe. Sie sollten über die ihnen zustehenden Menschen- und Kinderrechte und über die Möglichkeiten der Durchsetzung von diesen Rechten informiert werden. Sie sollen u.a. in die Lage versetzt werden, nachzuprüfen, inwieweit die eigene Einrichtung ihren Verpflichtungen aus der Kinderrechtskonvention, dem Grundgesetz, der Berliner Verfassung usw. nachkommt.

Opfer und Täter zugleich
Im Mittelpunkt sollen das Recht auf gewaltfreie Erziehung und das Recht auf körperliche Unversehrtheit stehen. Viele Jugendliche waren Opfer von häuslicher Gewalt bevor sie selbst gewalttätig wurden. Im Projekt werden auch Bezüge zur NS-Geschichte (Kinder-KZ Litzmannstadt) und DDR-Vergangenheit (Jugendhilfeeinrichtung Alt-Stralau) hergestellt, um die Jugendlichen für das Thema Misshandlungen und Arbeitsausbeutung aus der Perspektive der damaligen Opfer zu sensibilisieren. Die jungen Projektteilnehmer werden so einerseits als (potentielle) Opfer von Menschenrechtsverletzungen und andererseits als „Täter“ angesprochen.

Programmerprobung
Projektziel ist die Erarbeitung eines Programms zur Menschenrechtsbildung für straffällige Jugendliche. Dazu sollen im Rahmen des Projekts Bildungsmaterialien für die Arbeit mit der Zielgruppe erarbeitet und in einer Workshopreihe mit ergänzenden Maßnahmen in zwei Einrichtungen der Jugendhilfe erprobt werden.

Ergebnisse
Die konkreten Ergebnisse bilden die Grundlage für eine weitergehende Überarbeitung von Konzeption und pädagogischem Material im Hinblick auf Erreichung der Lernziele und Optimierung der Programm-Durchführung. Die Projektergebnisse sollen einerseits in der Bildungsarbeit der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte weiter genutzt und andererseits anderen interessierten Bildungsträgern zur Verfügung gestellt werden. Dazu ist geplant, eine pädagogische Handreichung zu erstellen und alle Materialien parallel auf einer DVD und zum Download auf der entstehenden Projekt-Website anzubieten.

Projektkoordinaten und Ansprechpartner
Ein Projekt der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte
Laufzeit: 1. Februar 2012 bis 31. Januar 2013
Projektverantwortliche: Agnieszka Morawska (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Kontakt: per Telefon 030.20165520 oder Email: kontakt[ätt]hausderdemokratie.de

 

 

Veranstaltungen

Di, 31. 05. um 17:00

"Madgermanes" – Woran ich mich erinnere…

Präsentation der Graphic Novel von Birgit Weyhe und Gespräch zur Situation der mosambikanischen Vertragsarbeiter/innen in der DDR

mehr...


Mi, 01. 06. um 19:00

Peru vor dem 2. Wahlgang – Perspektiven für Wirtschaft und Menschenrechte

Diskussion

mehr...


Mi, 01. 06. um 20:00

Lighter than Orange (The Legacy of Dioxin in Vietnam)

Vernissage zur Fotoausstellung "Tomorrowland" mit Dokumentarfilm

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum